Direkt zum Inhalt
Intro
#showcased

Clara Porges - Nymphen / Val Maroz von Maloja aus gesehen, o. J.

   

Clara Porges »Nymphen / Val Maroz von Maloja aus gesehen«, undatiert, Inv.-Nr.1-1518

Clara Porges - Nymphen / Val Maroz von Maloja aus gesehen, o. J.
Öl auf Leinwand
95 x 120 cm

In ihrem Streben danach, die Bergwelt symbolistisch darzustellen, wagte es Porges die Landschaft ganzheitlich zu vermenschlichen, gut ersichtlich etwa in ihrer Arbeit „Nymphen“. Die beiden in einer Dreieckskomposition arrangierten, weiblichen Körper verschmelzen mit der alpinen Landschaft, die sie umgibt und bilden selbst eine Felsformation. Sie werden zu einer allegorischen Übersetzung der Natur und so zu einem Symbol der Erhabenheit.

Eine weitere Besonderheit verbirgt sich auf der Rückseite des Gemäldes: Hier offenbart sich der betrachtenden Person eine expressionistische Berglandschaft, genauer das Val Maroz von Maloja aus gesehen. Dem sanften und gedämpften Kolorit der Nymphen auf der Vorderseite steht die geradezu strahlend anmutende Farbgebung der koloristisch ausgestalteten Landschaft auf der Rückseite kontrastreich gegenüber.

Das Gemälde ist so gerahmt, dass beide Seiten gezeigt werden können. Dieses Werk und weitere Arbeiten von Porges sind in unserer aktuellen Ausstellung "Clara Porges" in Zürich zu sehen. Mehr Informationen finden Sie in unserem Online Viewing Room.

Clara Porges »Nymphen / Val Maroz von Maloja aus gesehen«, undatiert, Inv.-Nr.1-1518
Clara Porges »Nymphen / Val Maroz von Maloja aus gesehen«, undatiert, Inv.-Nr.1-1518