Direkt zum Inhalt
Intro

Ernst Ludwig Kirchner

Aschaffenburg, 1880 — 1938

Ernst Ludwig Kirchner (6.5.1880, Aschaffenburg – 15.6.1938, Davos) war ein deutscher Maler, Grafiker und Bildhauer des Expressionismus und Mitbegründer der Dresdner Künstlergruppe Brücke. Für Kirchner galt es, mit einer Steigerung von Form und Farbe die eigenen Emotionen in die Kunst einfliessen zu lassen. Die Expression wurde somit über die akademische Form gestellt. Dies wird besonders in den Berliner Jahren 1912–15 ersichtlich, als Kirchner seine bedeutenden Strassenszenen malte. In ihnen verdichtet sich die Atmosphäre einer modernen, hektischen Metropole zu einer beeindruckenden Zeitaussage. Ab 1917 bis zu seinem Tod lebte Kirchner in Davos, wo er seine charakteristische expressive Formensprache und seine reiche Farbpalette weiterführte.

 

Ausstellungen (Auswahl)

2018/19 Ernst Ludwig Kirchner. Erträumte Reisen, Kunst- und Ausstellungshalle der Bundesrepublik Deutschland, Bonn.
2017/2018 Collector's Choice: Deutscher Expressionismus, Bromer Kunst, Roggwil.
2017 Kirchner – Die Berliner Jahre, Kunsthaus Zürich.
2014 Farbenmensch Kirchner, Pinakothek der Moderne, München.

Literatur (Auswahl)

Katharina Beisiegel (Hg.): Ernst Ludwig Kirchner. Die Skizzenbücher/The Sketchbooks. Kirchner Museum Davos, Freiburg im Breisgau 2019.
Gerd Presler: Ernst Ludwig Kirchner. Expressionismus auf Papier. Hieroglyphen - Heilige Zeichen, Dortmund 2017.
Eberhard Grisebach: Ernst Ludwig Kirchner, Bern 2014.

Kunstwerke
Kunstwerke