Direkt zum Inhalt
Intro

Richard Long

Bristol, 1945

Richard Long (*2.6.1945, Bristol) ist ein britischer Land-Art-Künstler. Long studierte von 1962 bis 1965 am West England College of Art in Bristol und von 1966 bis 1968 an der St. Martin's School of Art in London. 1988 wurde er mit dem Kunstpreis Aachen und 1989 mit dem Turner Preis ausgezeichnet. Sein künstlerisches Werk umfasst konzeptionelle Wanderungen in allen Teilen der Welt, die er fotografisch und textlich dokumentiert. Im Laufe solcher Wanderungen schafft er temporäre Stein- oder Holzskulpturen, die häufig nach der fotografischen Dokumentation wieder entfernt oder der natürlichen Verwitterung überlassen werden. Long lebt und arbeitet in Bristol.

 

Ausstellungen (Auswahl)

2017 Isle of Wight Quay Arts, Newport.
2016 Judd Foundation, New York.
2016 Galleria Lorcan O'Neill Roma, Rom.
2015 Galerie Tschudi, Zuoz.
2015 Konrad Fischer Galerie, Düsseldorf.

Literatur (Auswahl)

Richard Long. Walking and Marking, Scottish National Gallery of Modern Art, Edinburgh 2007.
William Malpas: The Art of Richard Long: Complete Works, Maidstone 2005.
Richard Long. Mountains and Waters, Anthony d'Offay Gallery, London 1992.

Link

www.richardlong.org

Kunstwerke
Kunstwerke