Direkt zum Inhalt
Intro
#artworkoftheweek

Waldemar Theophil Fink - Es werde Licht (Moosalp), 1908

  

Waldemar Theophil Fink - Es werde Licht (Moosalp), 1908, Öl auf Leinwand, 94,2 x 114 cm

Waldemar Theophil Fink - Es werde Licht (Moosalp), 1908
Öl auf Leinwand
94,2 x 114 cm

Das Werk Es werde Licht (Moosalp) von Waldemar Theophil Fink (1883-1948) wirkt auf den ersten Blick nicht ganz stimmig, beinahe surreal. Die geheimnisvolle, in blau getauchte Landschaftsdarstellung wird am Horizont von der aufgehenden Sonne mit kontrastierenden Orange- und Gelbtönen durchbrochen. Inmitten dieser mysteriösen Szene in den verschneiten Schweizer Alpen stellt Fink einen gekreuzigten Christus dar. Diese rätselhafte Zusammenstellung von allegorischer Kreuzigungsdarstellung und Schweizer Landschaftsmalerei ist einzigartig und setzt das Werk in einen symbolistischen Kontext. 

Das Kreuz ist nicht zentral angeordnet, sondern befindet sich in der rechten Bildhälfte, während ein See aus geschmolzenem Schnee in der linken Bildhälfte die Komposition ausgleicht. Die sich darin spiegelnde Bergspitze steht dem gekreuzigten Jesus gegenüber. Die Technik, die Fink bei diesem Gemälde angewendet hat, erinnert stark an postimpressionistische oder pointilistische Werke, in welchen aus verschiedenen Pinselstrichen oder Punkten ein Gesamtwerk entsteht. Mit dem Titel Es werde Licht wird das Motiv der aufgehenden Sonne als transformierendes und lebenseinhauchendes Moment bezeichnet.

 

Um dieses Kunstwerk zu erwerben, klicken Sie hier.

Waldemar Theophil Fink - Es werde Licht (Moosalp), 1908, Öl auf Leinwand, 94,2 x 114 cm

Waldemar Theophil Fink - Es werde Licht (Moosalp), 1908, Öl auf Leinwand, 94,2 x 114 cm